Ein Städtetripp nach Stuttgart

stuttgart-schildAuf den ersten Blick, wird man sich als Tourist nicht in die Stadt verlieben. Unmittelbar vor dem Bahnhof liegt mit der Königstraße die längste Fußgängerzone der Welt, diese ist allerdings eher grau und bieder und entspricht somit dem klassischen Klischee einer Großstadt. Auf den zweiten Blick hingegen kann man sich schon in die Stadt am Neckar verlieben, denn sie bietet viele grüne Ecken, tolle Architekturen und Kulturstätten. Die Metropole in Baden-Württemberg wird häufig unterschätzt und der Schlossplatz wird von Vielen zu den schönsten Plätzen der Welt gezählt und es gibt weitere top Sehenswürdigkeiten in Stuttgart und Umgebung:

Das macht einen Städtetrip nach Stuttgart interessant

Bei der Wilhelma handelt es sich um einen Zoo mit einem botanischen Garten und einer Schlossanlage mit exotischem Einfluss. Wer mit der Tier- und Pflanzenwelt nicht viel anfangen kann, sollte sich in die Konrad-Adenauer-Straße begeben. Hier befindet sich die Stuttgarter Museumsmeile mit der Staatsgalerie, in der so mancher Besucher schon einen ganzen Tag verbracht hat. Das Haus der Geschichte ist ebenfalls bemerkenswert und auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Mineralbad Leuze hingegen ist ein wahrer Geheimtipp. Hier kann man schon am frühen Morgen in das Kaltbadebecken steigen und durch die großen Fenster einen tollen Blick auf den Neckar und die Weinberge genießen.

Einen schönen Blick auf die Stadt haben

Das Heusteigviertel liegt im Süden des Stuttgarter Zentrums. Hier findet man schöne Häuser aus der Gründerzeit, kleine Läden und Cafes. Den schönesten Blick auf die Stadt hat man eindeutig vom 1956 eröffneten Fernsehturm. Vom Turm aus sieht man die Schwäbische Alb und den Schwarzwald. Die Stadt selbst kann man sich gut von der Karlshöhe aus anschauen, die von der Innenstadt aus in etwa fünfzehn Minuten zu erreichen ist. Auf dem Hügel findet man einen wunderbaren Biergarten, der zu einer Belohnung für den Aufstieg einlädt. Stuttgart liegt in einem Tal und kann von vielen Orten betrachtet werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar