Gardasee – immer noch Traumurlaubsziel der Deutschen

Der Gardasee ist wie eh und je ein beliebtes Urlaubsziel. Er bietet auch extrem viel für die Urlauber, egal ob es ein aktiver Urlaub, ein entspannter Urlaub oder der Besuch in verschiedenen Städten werden soll. Rund um den Gardasee findet jeder Urlauber was sein Her begehrt und das in einer traumhaften Kulisse mit Bergen, Olivenhainen und Zitronenbäumen mit ihrem typischen Duft. Anreisen können Urlauber, wie sie es mögen, fliegen, mit der Bahn fahren, das eigene Auto nutzen oder mit einem Camper kommen.

Das besonderen B&B am Gardasee

Borgotrecase.it bietet besondere Übernachtungsmöglichkeiten mit historischen Residenz am Gardasee (Klick hier). Dort findet sich mehr als ein b&b nahe des Gardasees. Eingebettet in der wunderbaren Landschaft. Alle Apartments mit eigenem Eingang. Ein Quellwasserteich und einen netten Sommerpool im Garten. Oder perfekt renoviertes Gemäuer aus den 1200er Jahren. Alles komfortabel ausgestattet. Perfekt für das Ausspannen in der Natur und nur wenige Kilometer entfernt von Verona mit seiner Kunst oder Mantua und vielen anderen netten historischen Orten, wo es viel zu sehen und köstliche Speisen gibt.

Übernachten am Gardasee

Hier findet jeder Gast das Passende, egal ob Campingplatz, Residenzen Gardasee oder ein bed and breakfast Gardasee. Wer mit mehreren Leuten oder mit einer Familie anreist, der interessiert sich wahrscheinlich mehr für Ferienhäuser am Gardasee.

Die Preise

Hier gelten die üblichen Regeln, in der Hauptsaison liegen die Preise am höchsten. Wer in der Hauptsaison zum Gardasee möchte, der sollte seine Unterkunft frühzeitig buchen, am besten am Ende des Vorjahres. Je näher die Unterkunft zum See ist, desto kostspieliger ist sie meist. Natürlich ist der Preis abhängig von der Art der Unterkunft.

Lohnt ein Hotel mit All-inclusive-Service?

Am Gardasee finden sich gefühlt alle paar Meter Hotels, aber kaum welche, die All-inklusive bieten. Dieser Service lohnt sich nicht wirklich, denn es gibt so viele gute Restaurants rund um den See. Daher reicht eine gute Frühstückspension am Gardasee völlig aus.

Was ist Agriturismo?

Agriturismo bedeutet Urlaub auf dem Bauernhof. Hier schlafen die Gäste natürlich nicht im Stahl, es heißt nur, dass der Vermieter neben der Vermietung auch irgendeine Art von Landwirtschaft hat, das muss kein Bauernhof mit Tieren sein, es kann sich auch um Weinanbau handeln.

Das Campen wurde am Gardasee erfunden

Wenn nicht, dann war es zumindest der Anfang des Tourismus in der Region. Daher ist es nicht erstaunlich, dass es extrem viele Plätze zur Auswahl gibt. Dabei sind Campingplätze, die mit allem Erdenklichen ausgestattet sind. Manche Plätze sind wie eine kleine Welt für sich oder wie ein abgeschlossenes Dorf.

Wo am Gardasee sollte der Urlaub stattfinden?

Jeder Ort am Gardasee punktet mit anderen Vorzügen. Dazu gibt es eine große Auswahl an Tagesausflügen.

Das nördliche Ufer des Sees

Hier liegen die Orte Arco, Riva del Garda und Torbole. Hier sind die Ausläufer der Alpen zu sehen, die mit teils steilen Felswänden beeindrucken. Im Norden sind Sportler gut aufgehoben. Hier gibt es eigentlich immer Wind, perfekt für Surfer. Die Berge sind hervorragend zum Klettern geeignet, sowie zum Wandern und Radfahren. Optimal auch für einen Familienurlaub mit Hund. Nette kurze Spaziergänge und Spaß im Wasser.

Riva del Garda

Hier liegt eine süße, kleine Altstadt, direkt am Seeufer. Viele kleine Shops laden zum Bummeln ein und selbstverständlich lockt echtes, italienisches Eis. Es gibt einen kleinen Hafen, wo mit Fähren die Umgebung erkundet werden kann. Direkt am Hafen ist ein Kiesstrand, der zum Schwimmen einlädt.

Malcesine ist die Perle des Gardasees

Optimal, wenn kein eigenes Fahrzeug dabei ist. Perfekt für Sightseeing und Wanderungen. Es gibt eine traumhafte Altstadt und eine beeindruckende Burg.

Das kleine Dorf Castelletto

Optimal für Camper, Segler und Kite-Surfer. Die meisten Besucher durchfahren diesen Ort nur, daher ist es hier sogar in der Hochsaison ruhiger als in den meisten anderen Orten. Es gibt viele Cafés und Restaurants. Wer neben den kulinarischen Köstlichkeiten und dem See noch mehr sehen möchte, braucht einen fahrbaren Untersatz.

Im Südosten lacht die Sonne auf Torri del Benaco, Bardolino und Lazise.
Hier wird die Gegend etwas flacher, und die Temperatur ein paar Grad höher. Wer von März bis Mai in Urlaub fährt oder im September oder Oktober, der kann sich auf interessantes Sightseeing freuen, wer in der Zwischenzeit kommt, wird eher Badeurlaub machen und nur den ein oder anderen Ausflug einschieben. Auf Familien wartet der Freizeitpark Gardaland, ein Moviepark und ein Wasserpark.

Sirmione, ganz im Süden und der Liebling der Urlauber

Es gibt eine wundervolle Altstadt, die zum Bummeln einlädt. Interessant ist die Scaligerburg, die auf ihrer Halbinsel etwa 4 km in den See hineinragt und eine imposante Ausstrahlung hat.

Die Westküste des Sees

Hier ist touristisch gesehen weniger los und damit perfekt für mobile Gäste, die ein bisschen Ruhe und Erholung suchen. Optimal für Rad- oder Mountainbike-Touren, Wanderungen und natürlich Wassersport.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar