Andalusien – Land des südspanischen Flairs

AndalusienMit Südspanien verbindet man den stolzen Matador und den Stierkampf, den Flamenco und die temperamentvolle Tänzerin, die königliche Hofreitschule mit den edlen andalusischen Pferden. Andalusien gehört zu den attraktivsten Reiseländern. Es ist ein faszinierendes Land der Gegensätze. Kilometerlange Sandstrände und imposante Steilküsten am Mittelmeer oder Atlantik, wundervolle Berglandschaften mit idyllisch gelegenen weißen Dörfern laden die Touristen zum Genießen und Erleben ein. Dies ist fast jeden Tag ideal möglich bei herrlich sanftem Klima und nahezu 3000 Sonnenstunden jährlich.

Bunte Kultur und Geschichte

Das vielfältige Angebot umfasst Kultur und Geschichte, Folklore und Handwerkskunst, die Magie des Stierkampfs für die Hartgesottenen oder das Feuer des Flamencos, Wintersportträume und Sommersport-Highlights. Andalusien steht für fröhliche Lebensart, Gastfreundschaft, maurische Bauwerke, Einfluss des Islams in der Geschichte und beeindruckende Landschaften. Der Urlauber in Andalusien erlebt eine erfolgreiche Verschmelzung von Okzident und Orient. Durch die Besetzung des Landes durch die Araber errichteten diese in dem wunderschönen Land ihre kulturellen Zentren. Zeugen dieser Zeit findet man in Andalusien noch überall. Die arabischen Einflüsse in den Bauwerken sind allgegenwärtig. Man sieht sie in Granada mit der weltberühmten Alhambra oder in Ronda, der weißen Altstadt mit maurischen Häuschen.

Atemberaubende Landschaft zwischen Bergen und Mittelmeer

Die weißen Dörfer findet man im Hinterland Andalusiens. Diese romantischen Örtchen schmiegen sich als Farbkleckse in die grüne und felsige Berglandschaft. Oftmals wohnen nur bis zu 100 Einwohner in den Dörfern. Ronda liegt nur eine einstündige Fahrt von der Costa del Sol entfernt und ist das Berühmteste der weißen Dörfer. Das Örtchen schaut über eine 10 Meter tiefe Schlucht. Ein Sonnenuntergang am Abend ist einfach atemberaubend schön. Eine wundervolle Ruhe lässt den Urlauber die Schönheit dieser Landschaft verinnerlichen. Es ist etwas Gigantisches in Gibraltar über die Meerenge des Mittelmeers nach Afrika zu schauen – von einem Kontinent zum Anderen – greifbar nah. Sevilla, Malaga, Granada, Cordoba und viele weitere atemberaubend schöne Städte Andalusiens bieten das besondere südspanische Licht. Die Lebensfreude der Einwohner, die schmackhafte andalusische Küche und die Vielfalt von faszinierenden Sehenswürdigkeiten findet man dort. Die Araber nannten das farbenprächtige Land Al-Andaluz – der Garten.

Größere Kartenansicht

Autorin: Manuela Gehrke

Bild: Campomalo  / pixelio.de

One thought on “Andalusien – Land des südspanischen Flairs

Schreibe einen Kommentar