Wandern in Norwegen – Ruhe am Femundsee finden

NorwegenDer Femundsee befindet sich in Norwegen in der Region Femundsmarka nahe der Grenze zu Schweden. Er ist 60 Kilometer lang und bis zu 5 Kilometer breit, hat eine maximale Tiefe von 231 Metern und liegt ca. 660 Meter über dem Meeresspiegel. Auf seiner östlichen Seite wurde der knapp 600 Quadratkilometer große Femundsmarka Nationalpark eingerichtet. Das Gebiet rund um den See, der auch kurz „Femund“ genannt wird, kann ohne Übertreibung als Naturparadies bezeichnet werden. Es ist nicht nur bei Fischern und Kanufahrern beliebt, sondern auch bei Wanderern.

Wanderparadies

Die Femundsmarka ist bis zu 1500 Meter hoch. Auch wenn es sich um ein bei den Norwegern populäres Gebiet handelt, ist es dennoch groß genug für jene, die die Stille suchen und am liebsten wandern. Das mehr als 100 Jahre alte ehemalige Frachtschiff „MS Faemund II“ befördert die Ausflügler und Wanderer in den Sommermonaten über den See. Das Schiff steuert auch das Örtchen Elgå am Ostufer an. Elgå ist das Nationalparkzentrum am See und ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Nationalpark. Die Umgebung rund um Elgå dient Rentieren als Weidegebiet. In Elgå sind Bücher, Wanderkarten etc. erhältlich. Wichtige Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Flora und Fauna

Da es in der höher gelegenen Femundsmarka nur wenige Bäume gibt, ist die Fernsicht ausgezeichnet. Der Wald wurde vor einigen Jahrhunderten größtenteils abgeholzt, da das Holz für den Kupfererzabbau in der Gegend benötigt wurde. Rund um den See wachsen heute spärlich Kiefern. Am Wegesrand gibt es Blaubeersträucher und Felsenröschen. Am Seeufer findet sich Moorkönig, auf dem 1415 Meter hohen Store Svuku gedeiht Rollfarn. Die Femundsmarka ist Heimat zahlreicher Tierarten. Selten ziehen Luchse, Wölfe und Braunbären durch. Rentieren hingegen werden die Wanderer oft begegnen, Fischadler und Steinadler werden ihre Kreise ziehen. Auch die Vielfraße und diverse Entenarten sind hier zu Hause. Im Winter sind Elche zu Gast.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar