Schottland – Immer eine Reise wert

Für viele ist dieses Gebiet im Norden Großbritanniens der Traum von Freiheit und noch unberührter Natur. Viele Filme wie zum Beispiel Braveheart , Highlander oder Rob Roy wurden in Schottland gedreht und erfüllen den Traum der Zuschauer – nicht nur der weiblichen – nach Freiheit und echten Helden.

Schottland Glen Coe

Die malerische Kulisse der rauen Schönheit der Highlands liefert fast alles für einen gelungenen Film. Von den sanft rollenden Hügeln im Süden Schottlands bis hin zu den schroffen Bergen des Hochlandes findet man hier eine Landschaft, die die Fantasie beflügelt.
Verträumte und versteckte Seen oder auch ein Wald voller Steineichen wirken wie verzaubert, so dass man nicht überrascht wäre, käme ein Einhorn oder ein Hobbit um die Ecke.

Ein Mekka für Golfspieler

Für Golfspieler ist Schottland der Himmel auf Erden. Wussten Sie zum Beispiel, dass das Golfspiel hier in Schottland erfunden wurde? Die Auswahl an Golfplätzen ist sehr groß und auch Anfänger sind in vielen Clubs gern gesehene Gäste. Ihre Tee-Zeiten können Sie auch meist online buchen, genau wie Golfunterricht.  St Andrews im Osten oder Troon im Westen Schottlands sind bei Golfspielern sehr beliebt und ideale Orte für einen Golfurlaub. Und mit ein wenig Glück können Sie auf den verschiedenen Meisterschaftsplätzen Golfgrößen wie Tiger Woods beim Abschlag bewundern.

Bunte Kultur in Glasgow

Schottland ist kein verschlafenes Land, das nur aus Landschaft, Steinen und Schafen besteht. In den beiden großen Städten Edinburgh und Glasgow pulsiert das Leben. Gerade Glasgow hat sich in den letzten Jahren herausgeputzt und fiebert nun den Commonwealth Games 2014 entgegen. Es scheint, als wäre auch Glasgow endlich im 21. Jahrhundert angekommen. Die ehemals verrufene, dreckige Stadt wartet nun mit vielen Attraktionen auf, unzähligen Museen und Restaurants sowie einer lebhaften, multikulturellen Atmosphäre, die ihresgleichen sucht.

Tradition trifft Moderne in Edinburgh

Schottland Edinburgh

Edinburgh hingegen hat einen ganz eigenen Charme. Die elegante New Town mit ihren georgianischen Stadthäusern und den fantastischen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Theatern ist bei Künstlern und Besuchern gleichermaßen sehr beliebt. Die Altstadt, die Old Town, bietet mit dem Edinburgh Castle und den verschlungenen Gassen einen ebenfalls bei Touristen beliebten Gegensatz. Hier trifft alt auf neu und schafft eine reizvolle Ablenkung von der recht beschaulichen Stimmung, die man in Schottland erwartet.

Schottland fasziniert auch durch seine Inselwelt

Eine vollkommen andere Welt eröffnet sich den Besuchern auf den schottischen Inseln. Hoch oben im Norden liegen die Orkney Inseln und noch weiter nördlich, schon fast vor Norwegen, die Shetland Inseln. Diese beiden Schottland HarrisInselgruppen sind in ihrer Kultur sehr stark von nordischen Einflüssen geprägt.  Im Westen Schottlands liegen die Äußeren Hebriden, von denen die Insel Lewis mit dem weltberühmten Steinkreis von Callanish wohl am bekanntesten ist. Der untere Teil dieser sozusagen zweigeteilten Insel, die Insel Harris, ist durch die atemberaubend schönen Strände und natürlich den Harris Tweed bekannt geworden. Aber auch die inneren Hebriden mit den bei Urlaubern beliebten Inseln Mull und Iona sind einen Besuch wert. Für Whisky-Liebhaber kommen dann zweifelsohne die Inseln Jura und Islay als Reiseziel in Frage, die direkt vor der Westküste Schottlands liegen.

 

Autorin: Sabine Weiten
Die Deutsche lebt seit 2006 in Schottland, zunächst in der Nähe von Glasgow und seit 2012 in Stornoway auf der Insel Lewis. Sie arbeitet dort als Tourguide, Übersetzerin und Texterin. Hier geht es zu ihrer Homepage.

 

Bilder: Petra Milde 

One thought on “Schottland – Immer eine Reise wert

Schreibe einen Kommentar