Gästezimmer an der Mosel

Gästezimmer MoselGesäumt durch sonnenverwöhnte Hänge, windet sich die Mosel mit vielen Flussschleifen durch eine urwüchsige Landschaft. Die Mosel ist zum Wandern einfach ideal. Abwechslungsreiche Touren lassen sich leicht am Fluss entlang planen. Der Wanderer wird mit einem außergewöhnlichen Panoramablick belohnt werden.

Wenn Sie Ihren Mosel Urlaub buchen, sollten Sie sich wohlfühlen können. Übernachten Sie in bequemen Betten und genießen den wunderschönen Ausblick auf die Mosel. Die geeignete Unterbringung während eines Aufenthalts bieten ausgesuchte Gästezimmer Mosel.

Koblenz in romatischer Umgebung

Die hüglige Gegend um Koblenz ist ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. In Koblenz beginnt eine spannende Entdeckungsreise. Beliebte Wanderwege, wie der Moselsteig, der Rheinsteig oder der Rhein-Burgen-Weg gilt es, zu bewältigen. Festungen, Burgen oder Schlösser liegen inmitten malerischer Landschaften des Flusses Mosel.

Der Moselsteig ist einer der längsten Fernwanderwege in Deutschland. Von Koblenz bis Perl folgt dieser Premiumwanderweg auf 365 Kilometern dem Mosellauf. Er wird in einzelne Etappen aufgeteilt. Der Schweregrad kann von leicht bis anspruchsvoll eingestuft werden. Der Moselsteig führt durch urwüchsige Wälder und malerische Orte. Er bietet dem Wanderer das besondere Panorama. Der Moselsteig wurde 2016 zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ ausgewählt.

Trier – älteste Stadt Deutschlands

Die Porta Nigra bildet den Ausgangspunkt für die Stadterkundung. Die Porta Nigra ist ein gut erhaltenes römisches Stadttor. Es stellt die Verbindung zur reichen Geschichte der Stadt Trier dar. Im Stadtzentrum steht der Trierer Dom. Es ist die älteste Bischofskirche Deutschlands. Im Jahre 958 wurde Trier das Marktrecht verliehen. Der Hauptmarkt bildete das Zentrum im Mittelalter. Trier besitzt nur einige Fachwerkhäuser. Bevorzugt wurde bei den historischen Gebäuden die römische Steinbautradition. Es waren große Mengen des Steinmaterials verfügbar.

Das Rheinische Landesmuseum stellt Steinplastiken und Mosaiken aus der Römerzeit aus. Es beschäftigt sich mit der reichen Geschichte der ältesten Stadt Deutschlands. In der Schatzkammer der Stadtbibliothek wurden etwa 4000 Handschriften gesammelt. Eine eigene Abteilung ist Johannes Gutenberg und dem Buchdruck gewidmet. Mehr als 5000 Exponate befinden sich im Spielzeugmuseum. Darunter sind Modelleisenbahnen, Puppen und Teddybären zu finden.

Direkt an der Kaiser-Wilhelm-Brücke liegt einladend das Moselufer. Hier befindet sich auch die Schiffsanlegestelle für Ausflugsboote. Es werden atemberaubende Rundfahrten auf der Mosel veranstaltet. Dazu werden Tages-, Halbtagestouren oder Charterfahrten angeboten. Interessante Wanderungen ermöglichen auch die zahlreichen Lehrpfade.

Genießen Sie eingehend Ihren Moselurlaub und machen Sie einfach nur das, was Sie richtig mögen. In den alten Fischerhäusern am Zurlaubener Ufer sind Restaurants und Gaststätten zu finden. Sie können den Besuchern einen unvergesslichen Abend bescheren.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar