Sri Lanka – die Perle im indischen Ozean und Republik der Mönche

Sri LankaSri Lanka ist vielen noch als Ceylon bekannt. Es handelt sich um einen Inselstaat, der im Indischen Ozean liegt. Die Schönheit der Insel ist weltweit berühmt. Sri Lanka ist bekannt für Heiligtümer und Tempelanlagen. Über 5000 Klöster und Tempel gibt es im Land und bis zu 30.000 buddhistische Mönche erwecken die friedfertige Weltanschauung zum Leben. Im Hinterland der Insel findet man wundervolle antike Königsstätten aus der Vergangenheit. Auf Sri Lanka wie in Indien und ganz Asien findet man diese Mönche überall im Alltagsleben, sie gehören einfach zum Bild des Landes dazu. 70 Prozent der Menschen auf Sri Lanka sind Buddhisten. Man findet sie in der Stille ihrer Klöster, aber auch als Lehrer oder Sozialarbeiter in kleinen Dörfern des Hinterlandes, als Waldmönche in den Regionen des Dschungels. Sie sind aber auch unter denen, die die Macht im Land ausüben. Auf Sri Lanka gibt es ein Nebeneinander aller verschiedenen Religionsgemeinschaften mit ihren Klöstern, Hindutempeln,Moscheen, Kathedralen und Kirchen.

Ein Naturparadies wartet auf die Touristen

Sri Lanka wird landschaftlich geprägt von großflächigen Teegärten und Reisterrassen, aber auch vom tiefgrünen Dschungel im Bergland und Savannen sowie Mangrovenwäldern. Die Insel hat viele Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete. Eine facettenreiche Tierwelt und vielfältige Fauna erklären, warum man Sri Lanka oft als eines der letzten Paradiese auf der Erde bezeichnet. Erkundet man die atemberaubend schöne Landschaft, so entdeckt man imposante Wasserfälle, Reste des bedrohten Regenwalds, Stauseen, die bereits in der Antike angelegt wurden. Heute wird auf Sri Lanka der traumhafte Badeurlaub meist auch von ein paar Tagen Aktivurlaub begleitet. Die Touristen erkunden das Hinterland, wandern über die herrliche Hochebene, machen Kanufahrten auf den faszinierenden Flüssen und beobachten die Tierwelt der Flusslandschaften. Wie die Einwohner von Sri Lanka fahren sie mit dem Bus oder der Bahn und besuchen die Sehenswürdigkeiten von Geschichte, Kultur und Natur.

Sporturlauber, Aktivurlauber und Städtereisende sind begeistert

In Kandy, einer der wichtigsten Städte des Hochlandes, findet man herrliche Stätten des Handwerks und der Kunst. Im gleichen Gebiet findet man die weltberühmte Stadt in den Wolken – Nuwara Elliya. In der Tiefe der Bergschluchten und an den Felsklippen siedeln die Bewohner des Berglands. Dort findet man beschauliche und idyllisch gelegene kleine Dörfer. Das herrliche kühlere Klima in den Bergen lässt die Pflanzen sprießen und wachsen, hier herrscht eine atemberaubende Farbenpracht. Bereits vor Christus wurden hoch entwickelte Bewässerungsanlagen auf Sri Lanka angelegt, die für die Bewässerung von Reisfeldern, Teeplantagen und Gärten sorgt. In den pulsierenden Großstädten wie Colombo findet man Geschichte und Moderne vereint, auch vermischen sich hier, der westliche Einfluss mit dem östlichen Flair. Überall findet man Spuren der ehemaligen Herren, der Holländer, Portugiesen und Engländer. Eine florierende Hafenstadt und Metropole wartet auf Sie.

Autor: Manuela Gehrke
Bild: wuestenfux  / pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website